Loppersum 2 - 3. Herren

Loppersum 2 - 3. Herren: 7:5

Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln unterlag Seifert mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Lowin, während Berends glatt gegen Tjaden gewann. Siege für Bowe, Lowin und Schurr für Loppersum sowie für Seifert und Weske (2) für Spiel und Sport sorgten für den Zwischenstand von 5:5. Die Gastgeber konnten beide Schlussdoppel für sich entscheiden.

 

Aufstellung:

Loppersum 2: Benedikt Lowin 2:0, Udo Tjaden 0:2, Helmut Bowe 1:1, Waldemar Schurr 1:1,

SuS 3: Wilhelm Berends 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 2:0, Holger Watz 0:2

Doppel 3:1

 

 
BW Borssum 4 - 3. Herren

BW Borssum 4 – 3. Herren: 7:4

Borssum und Spiel und Sport konnten jeweils ein Eingangsdoppel für sich entscheiden. Danach sah es nach einem hohen Sieg für die Borssumer aus, die 5 Einzel nacheinander für sich entscheiden konnten. Mit Siegen von Seifert gegen Koch, Weske gegen Schneider und Watz gegen Schipper war SuS wieder im Spiel. In einem engen Match mit zwischenzeitlichen Vorteilen für Berends/Seifert holten schließlich Kilian/Haas den Siegpunkt für Borssum.

 

Aufstellung:

Borssum 4: Herbert Haas 2:0, Michael Koch 1:1, Wolfgang Schneider 1:1, Nils Schipper 1:1

Gerd Kilian (Doppel)

SuS 3: Wilhelm Berends 0:2, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 1:1 , Holger Watz 1:1

Doppel 2:1

 
3. Herren - Hinte 3
3. Herren – Hinte 3: 7:2

 

Gleich beide Eingangsdoppel konnten die Gastgeber in der Herrentorschule für sich entscheiden. Spannend verliefen die Begegnungen im oberen Paarkreuz. Langheim konnte 3:2 gegen Wilken gewinnen, während Seifert mit 2:3 gegen Radomski unterlag. Souverän gewannen Weske gegen Adelbert Melles und Watzke gegen Almuth Melles. Anschließend unterlag Langheim gegen Radomski. Nach Siegen von Seifert gegen Wilken und Weske gegen Almuth Melles war die Begegnung zu Gunsten der Spiel und Sportler entschieden.

 

Aufstellung:

 

SuS 3: Günther Langheim 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 2:0 , Holger Watz 1:0

Wilhelm Berends (Doppel)

 

Hinte 3: Thomas Radomski 2:0, Arne Wilken 0:2, Almuth Melles 0:2, Adelbert Melles 0:1

 

Doppel 2:0

 
Loquard III - 3. Herren

Loquard 3 - 3 Herren: 7:1

Am Sonntagmorgen konnte SuS 3 gegen Loquard 3 wenig ausrichten. Gleich beide Eingangsdoppel gingen an die Gastgeber. In den anschliessenden Einzelspielen gelang lediglich Gustav Weske für die Spiel und Sportler ein Sieg gegen Siegfried Heerkes. Das Satzverhältnis ging mit 23:7 deutlich für die Loquarder aus.

 

Aufstellung:

Loquard 3: Robert v. Hunolstein 2:0, Thorsten Hempel 2:0, Marcel Arjes 1:0, Siegfried Heerkes 0:1,

3. Herren: Wilhelm Berends 0:2, Lutz Seifert 0:2, Gustav Weske 1:0 , Holger Watz 0:1

Doppel 2:0

 

 
3. Herren - Loppersum I

3. Herren – Loppersum 1: 7:5

In einem spannenden Spiel konnte SuS 3 beide Eingangsdoppel gegen den Favoriten aus Loppersum für sich entscheiden. Im oben Paarkreuz gewann Berends gegen Frerichs, Seifert unterlag Schumann. Das untere Paarkreuz entschied SuS im ersten Durchgang mit Siegen von Weske gegen Radtke und Watz gegen Tammen für sich. Nach einer Niederlage von Berends gegen Schumann und einem Sieg von Seifert gegen Frerichs unterlagen Weske gegen Tammen und Watz gegen Radtke. Am Ende setzen sich Weske/Watz mit 11:3 im Entscheidungssatz des Schlussdoppels gegen Frerichs/Radtke durch und sicherten SuS 3 damit den überraschenden Sieg.

 

Aufstellung:

3. Herren: Wilhelm Berends 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 1:1 , Holger Watz 1:1

Loppersum1: Harald Schumann 2:0, Jens Frerichs 0:2, Dirk Tammen 1:1, Sven Radtke 1:1

Doppel 3:1

 

 
Erstes Punktspiel bei Spiel und Sport an neuen Tischen

Erstes Punktspiel bei Spiel und Sport an neuen Tischen

 

12 neue Tische konnte die Tischtennisabeilung von Spiel und Sport Emden am 30. September in der Herrentorschule in Empfang nehmen. Das Vereinsduell zwischen der 2. und 3. Herren-mannschaft wurde gleich diesen Tischen ausgetragen.

 

Nach ausgeglichenen Doppeln erhöhten im oberen Paarkreuz Rene Frei und Jürgen Baumann mit Siegen gegen Willy Berends und Lutz Seifert auf den Zwischenstand von 3:1. Anschließend gewann Joachim Ruf gegen Holger Watz, während Gustav Weske gegen Matthias Gürtler die Oberhand behielt. Im zweiten Durchgang gewann Seifert gegen Frei . Alle weiteren Spiele gingen zu Gunsten von SuS 2 aus.

 

Aufstellung:

2. Herren – Jürgen Baumann 2:0, Rene Frei 1:1, Joachim Ruf 2:0, Matthias Gürtler 1:1

3. Herren – Wilhelm Berends 0:2, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 1:1 , Holger Watz 0:2

Doppel 1:1