1. Herren

Im letzten Spiel der Hinrunde der 2. Bezirksklasse Emden setzte sich die erste Herren-Mannschaft von Spiel und Sport (SuS) gegen den FC Schwarz-Weiß Loquard II durch. Die Krummhörner traten in der Pewsumer Sporthalle an, da die eigene Halle seit längerem saniert werden soll. Bereits das Doppel zwischen Heider/Müller und Recke/Langheim, das die Gäste erst im fünften Satz hauchdünn für sich entschieden, gab einen Vorgeschmack auf das hart umkämpfte Match der Teams im unteren Tabellendrittel. Nach den Doppeln führten die Krummhörner zwar noch 2:1. Doch in den folgenden Einzeln punktete SuS dreimal in Folge, wieder waren zwei Fünf-Satz-Spiele dabei. Loquard verkürzte zwischenzeitlich auf 4:5, doch SuS reagierte erneut mit drei Siegen in Folge. Ein Höhepunkt war das Spiel Heider gegen Langheim, das letzterer nach hartem Kampf im fünften Satz für sich entschied. Loquard verkürzte noch einmal auf 7:8, doch im Schlussdoppel setzte sich die Mannschaft aus Herrentor souverän durch. Wie knapp das Match am Ende war, zeigt das Ergebnis in Sätzen: 33:34. Die Spiel und Sportler zogen durch den Sieg mit Borssums Dritter gleich und verbringen Weihnachten durch diesen Sieg auf dem unerwartet guten vierten Tabellenplatz. Beide Teams feierten das Ende der Hinrunde anschließend in Emder Restaurants.

SuS: Meyer (1), Roth (2), Recke (1), Langheim (2), Reemtsma, Dirks (1); Doppel: Meyer/Roth (1), Recke/Langheim (1), Reemtsma/Dirks

Loquard II: Heeren (1), Müller, Rose, Heider (1), Christians (1), Kampen (2); Doppel: Müller/Heider, Heeren/Rose (1), Christians/Kampen (1)

 
Herbstmeister 1 Jugend

Jungen von Spiel und Sport Emden sind Herbstmeister

 

1._herbst_2016

Ohne Punktverlust konnte sich die Jugendmannschaft von SuS Emden die Herbstmeisterschaft in der abgelaufenen Saison 2016


der Jungen-Kreisliga Emden sichern. Die mit erfahrenen Spielern aufgestellte Mannschaft setzte sich souverän gegen ihre Konkurrenz durch.


Zum erfolgreichen Team gehören Kevin Meinke, Torben Helms und Leon Cardelle.

Trainer: Willy Berends

 

 

 
Larrelt 1 - 3. Herren

 Larrelt 1 -  3. Herren:  2:7

 

Gastgeber Larrelt musste verletzungsbedingt auf Janssen und Ammersken verzichten. SuS konnte beide Doppel für sich entscheiden. In den Einzelspielen gelangen lediglich Dirks für Larrelt Siege gegen Langheim und Seifert. Am Ende gewann SuS deutlich mit 7:2 und konnte sich damit am letzten Spieltag der Hinrunde noch auf den dritten Tabellenplatz verbessern.

 

Aufstellung:

 

Larrelt 1: Benjamin Dirks 2:0, Andre Bokker 0:2, Antino de Santis 0:2, Tobias Meinke 0:1

 

SuS 3: Günther Langheim 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 2:0 , Holger Watz 1:0

Wilhelm Berends (Doppel)

 

Doppel 0:2

 

 
Loppersum 2 - 3. Herren

Loppersum 2 - 3. Herren: 7:5

Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln unterlag Seifert mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Lowin, während Berends glatt gegen Tjaden gewann. Siege für Bowe, Lowin und Schurr für Loppersum sowie für Seifert und Weske (2) für Spiel und Sport sorgten für den Zwischenstand von 5:5. Die Gastgeber konnten beide Schlussdoppel für sich entscheiden.

 

Aufstellung:

Loppersum 2: Benedikt Lowin 2:0, Udo Tjaden 0:2, Helmut Bowe 1:1, Waldemar Schurr 1:1,

SuS 3: Wilhelm Berends 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 2:0, Holger Watz 0:2

Doppel 3:1

 

 
BW Borssum 4 - 3. Herren

BW Borssum 4 – 3. Herren: 7:4

Borssum und Spiel und Sport konnten jeweils ein Eingangsdoppel für sich entscheiden. Danach sah es nach einem hohen Sieg für die Borssumer aus, die 5 Einzel nacheinander für sich entscheiden konnten. Mit Siegen von Seifert gegen Koch, Weske gegen Schneider und Watz gegen Schipper war SuS wieder im Spiel. In einem engen Match mit zwischenzeitlichen Vorteilen für Berends/Seifert holten schließlich Kilian/Haas den Siegpunkt für Borssum.

 

Aufstellung:

Borssum 4: Herbert Haas 2:0, Michael Koch 1:1, Wolfgang Schneider 1:1, Nils Schipper 1:1

Gerd Kilian (Doppel)

SuS 3: Wilhelm Berends 0:2, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 1:1 , Holger Watz 1:1

Doppel 2:1

 
3. Herren - Hinte 3
3. Herren – Hinte 3: 7:2

 

Gleich beide Eingangsdoppel konnten die Gastgeber in der Herrentorschule für sich entscheiden. Spannend verliefen die Begegnungen im oberen Paarkreuz. Langheim konnte 3:2 gegen Wilken gewinnen, während Seifert mit 2:3 gegen Radomski unterlag. Souverän gewannen Weske gegen Adelbert Melles und Watzke gegen Almuth Melles. Anschließend unterlag Langheim gegen Radomski. Nach Siegen von Seifert gegen Wilken und Weske gegen Almuth Melles war die Begegnung zu Gunsten der Spiel und Sportler entschieden.

 

Aufstellung:

 

SuS 3: Günther Langheim 1:1, Lutz Seifert 1:1, Gustav Weske 2:0 , Holger Watz 1:0

Wilhelm Berends (Doppel)

 

Hinte 3: Thomas Radomski 2:0, Arne Wilken 0:2, Almuth Melles 0:2, Adelbert Melles 0:1

 

Doppel 2:0

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2