1. Herren - Eintracht Nüttermoor II

2. Bezirksklasse Emden/Leer

1. Herren – Eintracht Nüttermoor II 8:8

Nach dem Aufstieg in die 2. Bezirksklasse Emden/Leer hat die erste Tischtennis-Herren von Spiel und Sport Emden im zweiten Spiel den dritten Punkt geholt. Gegen Eintracht Nüttermoor II erkämpften die Emder mit einer geschlossenen Teamleistung in der heimischen Herrentorhalle ein Unentschieden. Zwar lag man nach den Auftakt-Doppeln und den ersten zwei Einzelspielen mit 1:4 hinten. Doch darauf folgten gleich fünf 3:0-Einzel-Siege hintereinander in allen drei Paarkreuzen – und es stand 6:4 für die Hausherren. Nüttermoor konnte zum 6:6 ausgleichen. Vor dem Schlussdoppel ging SuS dank einem Sieg von Roth noch 8:7 in Führung. Trotz des dann verlorenen Schlussdoppels waren die Spiel und Sportler am Ende zufrieden mit dem Remis, mit dem sie vorher so nicht gerechnet hatten.

1. Herren: Meyer (1), Langheim, Baumann (1), Wundke (2), Recke (1), Roth (2); Doppel: Meyer/Roth, Recke/Langheim, Baumann/Wundke (1)

Eintracht Nüttermoor II: Fenske, Schuster, Heyn, Düselder, Veldmann, Rohe; Doppel: Venkse/Feldmann (1), Schuster/Düselder (2), Heyn/Rohe

2. Herren – Loquard 3

Samstag 20.10.2018 Kreisliga – Herren

2. Herren – Loquard 3: 1:9

Spiel und Sport-Mannschaftsführer Gustav Weske stellte schon bei der Begrüßung fest, dass Loquard 3 an diesem Spieltag der klare Favorit war. Allerdings waren viele Spiele wesentlich enger, als es das klare Endergebnis ausdrückte. Langheim/Janssen kämpften sich gegen Rose/Kampen ebenso in den Entscheidungssatz wie auch Dirks/Reemtsma gegen Christians/von Hunolstein. Der Gewinner hieß in beiden Doppel Loquard. Weske/Seifert unterlagen mit 0:3 gegen Bensing/Eppler. Rolf Janssen hielt gegen Jens Rose gut mit, unterlag aber mit 2:3 Sätzen. Martin Dirks verlor mit 0:3 gegen Ingo Christians. SuS-Spieler Günther Langheim konnte nur einen Satz gegen Jens Kampen gewinnen und Helmut Bowe war zwar in allen Sätzen nah dran, unterlag aber gegen Robert von Hunolstein mit 0:3. SuS hoffte beim Spiel von Rene Frei gegen Andre Eppler auf den Anschlusspunkt. Frei unterlag allerdings knapp mit 9:11 im Schlusssatz. Den Ehrenpunkt für Spiel und Sport sicherte Lutz Seifert mit einem 3:1 Sieg gegen Mario Bensing. Nach der anschließenden Niederlage von Janssen gegen Christians war die Partie mit 9:1 für die Gäste aus Loquard entschieden.

Aufstellung:

2. Herren: Rolf Janssen 0:2, Martin Dirks 0:1, Günther Langheim 0:1, Helmut Bowe 0:1, Rene Frei 0:1, Lutz Seifert 1:0, Gustav Weske (Doppel)

Loquard 3: Ingo Christians 2:0, Jens Rose 1:0, Robert von Hunolstein 1:0, Jens Kampen 1:0, Mario Bensing 0:1, Andre Eppler 1:0

Doppel 0:3

Kreismeisterschaften 2018

Spiel und Sport Erfolge bei der Kreismeisterschaft 2018

Die Kreisindividualmeisterschaften 2018 wurden von den Kreisvorständen Almuth Melles (TuS Hinte) und Matthias Gürtler (SuS Emden) veranstaltet. Die beiden Vorstände wurden an diesem Tag von der Spiel- und Sportlerin Pia Seifert unterstützt.

In den Jugendkonkurrenzen gab es kleine Teilnehmerfelder, weil nur Sportler der Vereine Blau-Weiß Borssum und Spiel und Sport Emden gemeldet hatten. SuS wurde hier von den A- Schülern und B-Schülern vertreten. Bei den A- Schülern konnte sich Sönke van der Werft den 3. Platz in der Trostrunde sichern. Jona Rademacher, Alexander Krolczik und Jonas Seifert belegten die ersten drei Plätze bei den B-Schülern und konnten zwei Teilnehmer aus Borssum hinter sich lassen.

Weiterlesen: Kreismeisterschaften 2018

2. Herren - 3. Herren

Samstag, 15.09.2018 Kreisliga – Herren

Saisonauftakt mit Vereinsduell
2. Herren – 3. Herren  : 9:5

1b  sus 2   3 herren 1113 presse 1800

Das vereinsinterne Duell in der Tischtennis-Kreisliga zwischen der zweiten und dritten Herrenmannschaft von Spiel und Sport Emden (SuS) bot viele interessante Spiele bei denen SuS 3 zeigte, dass man sich nicht kampflos geschlagen geben wollte. Mit Siegen von Theis/Meinke gegen Janssen/Langheim (3:1) sowie Säglitz/Ruf gegen Reemtsma/Frei (3:2) ging SuS 3 mit 2:0 in Führung, bevor Weske/Seifert gegen Watz/Berends (3:2) den ersten Punkt für SuS 2 erkämpften. Rolf Janssen spielte in seinem ersten Einzel nach vielen Jahren Pause konzentriert, musste sich aber Holger Watz mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Für SuS 2 punktete Günther Reemtsma mit einem Sieg gegen Steffen Theis (3:0). Anschließend setzen sich Martin Dirks mit 3:1 gegen Wilhelm Berends, Günther Langheim mit 3:0 gegen Frank Säglitz, Rene Frei mit 3:2 gegen Joachim Ruf und Lutz Seifert mit 3:0 gegen Kevin Meinke durch. Nachdem Janssen gegen Theis in vier Sätzen ebenfalls die Oberhand behalten konnte, lag SuS 2 mit 7:3 in Führung. In der nächsten Partie traf Reemtsma auf einen an diesem Tag stark aufspielenden Holger Watz, der mit 3:1 seinen zweiten Tagessieg sichern konnte. Dirks musste Säglitz beim 9:11 im Entscheidungssatz gratulieren. Langheim konnte sich anschließend nur hauchdünn 11:9 im fünften Satz gegen Berends durchsetzen. Den Siegpunkt für SuS 2 markierte Frei mit einem 3:2 Sieg gegen Kevin Meinke.

Aufstellung:

2. Herren – Rolf Janssen 1:1, Günter Reemtsma 1:1, Martin Dirks 1:1, Günther Langheim 2:0, Rene Frei 2:0, Lutz Seifert 1:0, im Doppel: Gustav Weske

3. Herren – Steffen Theis 0:2, Holger Watz 2:0, Frank Säglitz 1:1, Wilhelm Berends 0:2, Kevin Meinke 0:2, Joachim Ruf 0:1

Doppel 1:2

 

SC Rhauderfehn-Langholt II - 1. Herren

SC Rhauderfehn-Langholt II - Spiel und Sport (SuS) I  1:9

Optimal in die neue Saison gestartet ist die erste Tischtennis-Herren-Mannschaft von Spiel und Sport (SuS) Emden. Das Team hatte in der vergangenen Saison souverän die Meisterschaft in der Kreisliga Emden geholt und sich damit den Aufstieg in die 2. Bezirksklasse Emden/Leer gesichert. Verstärkt wurde die Mannschaft in der Sommerpause durch René Wundke, der von der SpVgg Hausen (Bayern) kam, Langheim rückte dank seiner starken Leistungen ins obere Paarkreuz auf.

In der neuen Liga ging die erste Auswärtsfahrt der Emder an die äußerste Grenze Ostfrieslands, nach Langholt. Am Ende ging dort lediglich ein Doppel verloren – eine ungewohnte Erfahrung für Meyer/Roth, die in der Vorsaison ohne eine einzige Niederlage geblieben waren. Alle weiteren Einzel gingen deutlich an die Gäste aus Emden, lediglich das Match zwischen Koslitz und Roth ging über fünf Sätze. Nach nur gut zwei Stunden stand der Sieg der Emder fest.

Dank des deutlichen Auftaktsiegs führt die Erste Herren von SuS die Tabelle in der 2. Bezirksklasse derzeit an. Diese ist freilich noch wenig aussagekräftig. Das klare Saisonziel der Spiel und Sportler ist daher wie gehabt der Klassenerhalt.

Rhauderfehn-Langholt II: Moor, Eichhorn, Kroon, Köhler, Koslitz, Terboven; Doppel: Eichhorn/Kroon, Moor/Koslitz (1), Köhler/Terboven

SuS I: Meyer (2), Langheim (1), Baumann (1), Wundke (1), Recke (1), Roth (1); Doppel: Meyer/Roth, Recke/Langheim (1), Baumann/Wundke (1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok