Weihnachtskurzturnier

Weihnachtskurzturnier und neue Hoodies für die SuS-Schüler und Jugend

1c 1360 presse 700

Beim letzten Trainingsabend vor den Weihnachtsferien traf sich die Schüler- und Jugendabteilung von Spiel und Sport Emden zu einem spaßigen Kurzturnier in der Herrentorschule. Gespielt wurde ein „Siebener-Tisch“. Das besondere Handicap brachten die bereitgelegten Schläger. Der eine war groß, der andere besonders klein oder es waren komische Formen, mit den man den Ball gar nicht so einfach treffen konnte. Das brachte viel Stimmung und sorgte für einen schönen Abschluss der Hinrunde 2018/2019. Schokoladenweihnachtsmänner gab es für alle. Besonders groß war die Freude aber über neue Trikots und Hoodies mit dem Spiel und Sport-Logo, die von den Trainern Saskia Reemtsma, Willy Berends und Matthias Gürtler aufgrund einer großzügigen Spende an die Spielerinnen und Spieler der Jugend und der Schülermannschaft überreicht werden konnten.

1. Herren überwintert auf Nicht-Abstiegsplatz

Tischtennis, 2. Bezirksklasse Emden/Leer:

BSV Kickers III - 1. Herren 8:8

Im letzten Ligaspiel der Hinrunde hat die erste Tischtennis-Herren von Spiel und Sport Emden sich mit einem Remis im Stadtderby gegen Kickers III den siebten Tabellenplatz in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer gesichert. Damit überwintert Spiel und Sport 1 auf einem Nicht-Abstiegsplatz.sus emden 1 herren dez 2018 4   700

Nur vier Tage nach dem deutlich verlorenen Pokal-Halbfinale gegen denselben Gegner boten die Spiel und Sportler eine geschlossene Teamleistung. Nur Aiko Recke setzte seine Negativserie fort, er verlor beide Einzel deutlich gegen Ingo Parduhn und Michael Schwering, der sein erstes Spiel der Saison gewann. SuS ging zwischenzeitlich zwar mit 3:1 in Führung, doch Kickers glich immer wieder aus. Für den BSV gewann Bernhard Schönfuß seine beiden Einzel gegen Haiko Langheim und Sven Meyer. Seine stärkste Saisonleistung zeigte Haiko Langheim mit einem 3:2-Sieg und sehenswerten Ballwechseln gegen Timo Wetzel. Der wiederum ließ in seinem zweiten Spiel der Nummer Eins von Spiel und Sport, Sven Meyer, keine Chance. SuS-Neuzugang René Wundke zeigte erneut eine starke Leistung und gewann beide Einzel gegen Christian Brants und Philipp Lai. Brants verlor auch sein zweites Spiel gegen Jürgen Baumann. Das Schlussdoppel bei bester Stimmung in der IGS-Halle gewannen Meyer/Roth gegen Wetzel/Schönfuß.

Die Erste von Spiel und Sport überwintert als Aufsteiger nun mit kaum für möglich gehaltenen 7:11 Punkten auf dem Nicht-Abstiegsplatz 7 und ist damit die beste Emder Mannschaft in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer. Kickers III steht mit 5:13 Punkten direkt dahinter auf dem Relegationsplatz.

1. Herren: Meyer, Langheim (1), Baumann (1), Wundke (2), Recke, Roth (1); Doppel: Meyer/Roth (2), Recke/Langheim, Baumann/Wundke (1)

BSV Kickers III: Wetzel (1), Schönfuß (2), Brants, Lai (1), Schwering (1), Parduhn (2); Doppel: Wetzel/Schönfuß (1), Brants/Schwering, Lai/Parduhn

Schüler sind Vize-Herbstmeister

Spiel und Sport-Schüler sind Vize-Herbstmeister

Nach den letzten beiden Spielen gegen Borssum III und Larrelt I, die jeweils mit einem 1 schueler5:5-Unentschieden endeten, steht fest dass die Schüler von Spiel und Sport Emden die Hinrunde als Tabellenzweiter beenden. Das war vor dem letzten Punktspielwochenende gar nicht so sicher, weil Stammspieler Jona Rademacher verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Das gute Doppelspiel von Alexander Krolczik und Jonas Seifert sowie Spielgewinne im Einzel von Krolczik und Seifert sicherten die entscheidenden Punkte. Fünf Mannschaften spielen in der Schüler-Kreisliga Emden. Es wird in der Hin- und der Rückrunde jeweils zweimal gegeneinander gespielt. Die Spiel und Sport-Schüler konnten dem Tabellenführer Borssum II den einzigen Punktverlust beibringen. Nur ein Spiel gegen Borssum II ging verloren. Viermal erreichten sie ein Unentschieden. Die guten Leistungen in den Punktspielen zeigen, dass alle beim Training unter der Leitung von Willy Berends fleißig dabei sind. Jona Rademacher (13:5) spielte eine gute Hinrunde, bei der gerade in den Einzelspielen gegen Borssum II noch mehr möglich gewesen wäre, als es das 1:2-Ergebnis in diesem Spiel aussagte. Alexander Krolczik (17:4) spielte konstant und sicher. Jonas Seifert (11:13) zeigte ebenfalls gute Leistungen. Alle drei SuS-Schüler bewiesen, dass sie sich gegenüber dem Vorjahr verbessert haben. Unterstützt wurde die Stammbesetzung in der Hinrunde von Keno de Buhr und Sönke van der Werft, die ebenfalls mit viel Spaß und Einsatz mitgespielt haben.

 

1. Jugend

Aufwärtstrend bei der Spiel und Sport Jugend

Die neuformierte Jugendmannschaft von Spiel und Sport Emden hat es nicht leicht in der Tischten2b jugend1255 hp 700nis-Kreisliga Emden. In den Mannschaften von Hinte, Widdelswehr und Larrelt spielen die meisten Gegner schon einige Jahre länger und werden zum Teil auch bereits in den Herrenmannschaften als Ersatzspieler eingesetzt. Weil es in dieser Staffel nur insgesamt fünf Mannschaften gibt, werden in der Hin- und Rückrunde jeweils Doppelrunden gespielt. Pia Seifert ist in ihrer dritten aktiven Saison die erfahrenste Spiel und Sportlerin. Mit einer Bilanz von 7:14 Spielen führt sie das Team an. Einen sehr guten Start in seine erste Saison zeigte auch Melvin Kramer. Er konnte vier Einzelspiele und gemeinsam mit Pia Seifert ein Doppel gewinnen. Marina Rademacher komplettiert die Mannschaft seit Saisonbeginn. Als Anfängerin zeigte sie sehr gute Fortschritte und es ist deutlich zu erkennen, dass sie im Verlaufe der Hinrunde an Spielsicherheit gewonnen hat. Der Schüler Sönke van der Werf unterstützte das Team in drei Begegnungen und zeigte dabei auch gute Ansätze. In einem Spiel war der Schüler Jonas Seifert dabei. Im Spiel und Sport-Team steht der Spaß am Sport im Vordergrund. Aber ein gewisser Ehrgeiz ist auch vorhanden. Für die SuS-ler ist in der Kreisliga Emden das Team vom FC Loquard in Reichweite. Das erste Spiel in Loquard ging noch mit 2:8 verloren. In der Herrentorschule kam die Spiel und Sport-Jugend aber besser in Schwung. Am Ende konnte beim 5:5 der erste Saisonpunkt bejubelt werden. Und vielleicht ist am Ende der Saison nun sogar der vierte Tabellenplatz noch erreichbar.

1. Damen Herbstmeisterschaft

Spiel und Sport-Damen Herbstmeister in der 2. Bezirklasse Emden-Leer

Mit einer eindrucksvollen Serie von 8:1 Spielen sicherte sich die Damen-Mannschaft von SuS Emden die Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse Emden-Leer. Die Spielerinnen hatten gehofft, in dieser Saison gegen die Konkurrenz a3a 1. damen1211 700us Borssum, Potshausen und Oldersum um den Titel mitspielen zu können. Eine so starke Hinrunden-Leistung übertraf dennoch die Erwartungen, zumal Anna Elise Flegel mehrere Spiele verletzungsbedingt auslassen musste. Erst im letzten Hinrunden-Spiel beim SV Potshausen II musste sich das SuS-Team geschlagen geben. Aber auch hier war beim 5:8 ein besseres Ergebnis durchaus möglich, zumal sowohl das Doppel Klostermann/Roelfs (gegen Keppke/Schnau) wie auch Anke Klostermann (gegen H. Schnau) und Ingrid Roelfs (gegen U. Weers) die einzigen drei Spiele der Partie, die in den Entscheidungssatz gingen, nur knapp verloren.

Anke Klostermann (17:2) zeigte in der Hinrunde erneut, dass sie zu den stärksten Spielerinnen der Bezirksklasse Emden-Leer zählt. Ohne Niederlage blieben Anna Elise Flegel (5:0) im Einzel sowie das Doppel Saskia Reemtsma/Monika Seifert (3:0). In mehreren Partien kam Saskia Reemtsma als Ersatzspielerin zum Einsatz. Mit einer Bilanz von 13:2 Spielen trug sie wesentlich zum Erfolg der Mannschaft bei. Ingrid Roelfs (8:5) und Petra Trenn (10:5) waren die gewohnten Stützen der Mannschaft. Monika Seifert (3:10) zeigte in ihrer dritten Saison in der Bezirksklasse weiter aufsteigende Form. Im vorletzten Spiel gegen Neermoor kam auch Dagmar Langheim zum Einsatz, die trotz einer Verletzung mit jeweils einem Spielgewinn im Einzel und im Doppel (mit Anna Elise Flegel) zum 8:4-Erfolg beitragen konnte.

Die Spiel- und Sportlerinnen können als Herbstmeister mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zu Jahresbeginn 2019 in die Rückrunde starten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok