1. Herren macht großen Schritt in Richtung Klassenerhalt

Spiel und Sport Emden ist dem Klassenerhalt in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer durch Siege gegen SV Frisia Loga (9:6) und SV Nortmoor II (9:4) einen großen Schritt näher gekommen und hat vorläufig auch den Relegationspatz an die Mannschaft aus Loga abgeben können.

Im ersten Spiel ging es darum, den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz zu schlagen. SuS Emden startete gegen Frisia Loga mit einem 2:1 Vorsprung nach den Eingangsdoppeln. Nach einem 3:1 Sieg von Renè Wundke und einer mit 11:13 im Schlusssatz sehr knappen 2:3 Niederlage von Sven Meyer konnten Jürgen Bauman, Haiko Langheim und Rainer Roth jeweils mit 3:0-Erfolgen auf einen 6:2 Vorsprung für die Spiel und Sportler ausbauen. Niederlagen von Wundke und Kevin Meinke brachten das Team aus Loga wieder in Schlagdistanz. Einem 3:1 Sieg durch Meyer folgten eine Niederlage von Baumann, ein 3:0 Erfolg von Langheim sowie eine Niederlage von Roth. Den erfolgreichen Schlusspunkt setzte Kevin Meinke mit einem 3:1 gegen den Logaer Moritz Vogel. Somit stand der 9:6 Gesamtsieg für SuS Emden fest.

SuS 1: Wundke (1), Meyer (1), Baumann (1), Langheim (1), Roth (1), Meinke (1)

SV Frisia Loga: Buß (2), Schmidt (0), Eden (1), Kayser (0), Behrends (2), Vogel (0)

Doppel: 2:1

Weiterlesen: 1. Herren macht großen Schritt in Richtung Klassenerhalt

TT Grand-Prix 2020

Tischtennis Ostfriesland Grand-Prix in Emden

Am vergangenen Wochenende den 07. Und 08. März  fand das 3. Sichtungsturnier des Tischtennis Ostfriesland Grand-Prix in der Spielzeit 2019/2020 in Emden statt. Es war uns möglich wieder 100 Spieler und Spielerinnen in Emden begrüßen zu können. Die meisten Starter an den beiden Tagen stellte der SV Warsingsfehn. Sie waren mit 15 Startern vor Ort, direkt gefolgt vom Ausrichter Spiel und Sport mit 10 Teilnehmern.

Am Samstag starteten dann gewohnt die Kleinsten das Turnier. In der Jungen 11-Klasse holte sich Dominic Paasch (SV Warsingsfehn)seinen dritten Turniersieg gegen seinen Dauerkonkurrenten Nils Gottschlich (BW Borssum). Somit ist auch Paasch weiterhin Sieger der Gesamtwertung.  Die T1e 5584 oz 1800 pixrostunde ging an Moritz Jordan vom TTC Norden. Er gewann klar gegen Simon Eckleben vom TSV Holtrop.

Weiter ging es dann mit den Mädchen. Hier wurden die Spielklassen Mädchen 11 und Mädchen 13 aufgrund der Teilnehmerzahlen zusammengelegt. Hier konnte sich Anamaria Bosnjak (BW Borssum) in einem spannenden Spiel gegen Jessica Le (SF Larrelt) durchsetzen. Sie gewann knapp mit 8:11, 11:5, 7:11, 1c grprix5671 180011:7 und 11:9. Somit konnte sich Bosnjak auch an die Spitze der Gesamtwertung setzen. Die Trostrunde ging klar an Rena Menssen vom  SV Warsingsfehn. Sie gewann mit 3:0 gegen Eowyn Baumann von Spiel und Sport Emden.

Am Nachmittag ging es dann mit den Jungen 13 weiter. Diese Klasse konnte sich Max-Onno van der Laan vom SV Teutonia Stapelmoor sichern. Er gewann klar nach dem verlorenen ersten Satz mit 10:12, 11:5, 11:5, 11:5 gegen Hinrich Badewien vom SV Warsingsfehn. Durch den Sieg festigte van der Laan auch die Führung in der Gesamtwertung. In der Trostrunde gab es ein Vereinsinternes Duell zwischen Max Wachtel und Jannes Coobs beide vom SV Wahrsingsfehn. Das Duell ging ganz klar mit 3:0 an Wachtel.

Weiterlesen: TT Grand-Prix 2020

Landesliga Senioren

Samstag, 08.02.2020 Landesliga Senioren

Erster Blockspieltag in der 2. Landesliga-Saison für die Senioren 40

In Borssum traf das Seniorenteam auf die deutlich höherklassig spielenden Mannschaften aus Wis1d sen5364 700 hpsingen bei Osnabrück, aus Oldendorf und aus Oldenburg.

Rainer Roth, Lutz Seifert, Renè Frei, Willy Berends, Joachim Ruf, Frank Saeglitz und Lisa Flegel präsentierten sich allesamt in guter Form und konnten in vielen Spielen mit ihr1g sen5464 700 hpen zum Teil deutlich höher eingestuften Gegenspielern mithalten. Nach einem Satzgewinn durch Renè Frei im Spiel gegen Spvg Oldendorf konnte auch das Doppel Seifert/Ruf im Spiel gegen SV 28 Wissingen einen Satz holen, bevor Frank Saeglitz in der gleichen Partie den einzigen Einzelsieg des Tages für die Spiel und Sportler errang. Im abschließenden Spiel gegen den TTC Oldenburg besserten Rainer Roth und Renè Frei die SuS-Bilanz mit weiteren Satzgewinnen etwas auf. Alles in allem war es trotz der vorher eingeplant hohen Niederlagen ein rundum zufriedenstellender Spieltag für die Senioren 40-Mannschaft in der Senioren-Landesliga West

Ein gelungener Rückrunden-Auftakt

Mittwoch, 05.02.2020 Kreisliga Schüler

Spiel und Sport Emden  -  SV Blau-Weiß  Borssum 3: 7:3

Offensichtlich haben die Tischtennisspieler von Spiel und Sport in der Winterpause nicht geschlafen.  Im erwartet schweren Heimspiel in der Herrentorhalle gegen Borssum hatten die Spiel und Sportler zwar eine längere Druckphase zu überstehen, präsentierten sich aber insgesamt aus einem Guss und holten sich verdientermaßen zwei wichtige Siegpunkte. Schon im Eingangsdoppel waren die Spiel und Sportler Rademacher/Viehoff-Heithorn  gegen Oeltjen/Heinle mit 3:1 Sätzen erfolgreich. Beim Gastgeber SuS Emden konnte Jona Rademacher drei  Spielpunkte  gegen Glup (3:0), Osseili (3:0) und Oeltjen (3:2) gewinnen. Sehr gute Spiele lieferte  Jonas Seifert an diesen Spieltag. Bei  zwei Siegen gegen Murad (3:0) und Glup (3:1), musste er nach längeren Ballwechseln nur dem Borssumer Oeltjen beim  9:11, 10:12, 8:11 zum Sieg gratulieren.                                                                                             

Der Spiel und Sportler Jan Viehoff-Heithorn  zeigte gute Ansätze und konnte ein Spiel gegen Murad mit 3:0 Sätzen gewinnen.

1. Schüler: Rademacher 3:0, Jonas Seifert 2:1, Jan Viehoff-Heithorn 1:2 

SV Blau-Weiß Borssum 3: Jan-Ole Oeltjen 2:1, Henry Glup 0:2, Hady Osseili 1:1, Ammar Murad 0:2

Doppel  1:0 

Vereinsmeisterschaft 2020

Samstag 18.01.2020

5212 sus hp 700

 

Mit einer guten Beteiligung aus allen am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften spielten die Spiel und Sportler in der Herrentorschule ihre diesjährige Vereinsmeisterschaft aus. Die Turnierleitung um Matthias Gürtler und Günter Reemtsma hatte für die Damen und Mädchen eine Rangliste vorgesehen, bei der alle einmal gegeneinander spielten. Vereinsmeisterin wurde Ingrid Roelfs, die an diesem Tag all Spiele gewinnen konnte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Saskia Reemtsma und Monika Seifert.

Bei den Herren wurden insgesamt sieben Runden nach dem Schweizer System ausgespielt. Nach vielen spannenden Spielen setzte sich am Ende Renè Wundke als Vereinsmeister durch. Vizemeister wurde Haiko Langheim vor Martin Dirks.

Nach der Meisterschaft gingen alle zusammen in das SuS-Vereinsheim an der Heilsberger Straße zu einem gemeinsamen Spaghetti-Essen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.