2. Herren - Larrelt 1

Samstag, 10.11.2018 Kreisliga – Herren

2. Herren - Larrelt 1: 8:8

Das letzte Spiel der SuS-ler in der Hinrunde nahm einen spannenden Verlauf. Janssen/Reemtsma verloren das Eingangsdoppel mit 2:3 gegen Janßen/Ammersken. Dirks/Frei spielten ein starkes Doppel und siegten mit 3:0 gegen Dirks/Bokker. Weske/Seifert setzten sich mit 3:1 gegen Baumann/Willms durch. Rolf Janssen konnte mit 3:1 Sätzen gegen Friedrich Janßen als Sieger den Tisch verlassen. Günter Reemtsma unterlag mit 1:3 gegen Benjamin Dirks. Der Spiel und Sportler Martin Dirks erledigte seine Aufgabe gegen Stephan Ammersken souverän mit 3:0. Dagegen konnte Gustav Weske seinem Gegenspieler Andre Bokker nur einen Satz abnehmen. Rene Frei musste gegen Kerstin Willms beim 3:2-Sieg in den Entscheidungssatz. Lutz Seifert besiegte Linda Baumann mit 3:1. Somit lag Spiel und Sport mit 6:3 in Führung. Danach gab es eine Serie von Spielgewinnen für die Larrelter. Dirks bezwang Janssen mit 3:2, Janßen siegte gegen Reemtsma 3:0, Bokker ließ Dirks beim glatten 3:0-Erfolg keine Chance. Als dann auch noch Ammersken für Larrelt gegen Weske den fünften Satz gewann, hatte sich der Spielstand zu einer 7:6-Führung für die Gastmannschaft gedreht. Mit Spielgewinnen von Frei gegen Baumann (3:0) und Seifert gegen Willms (3:2) konnte SuS vor dem Schlussdoppel wieder in Führung gehen. Nach einer 1:3-Niederlage von Janssen/Reemtsma gegen Dirks/Bokker trennten sich beide Mannschaften mit einem letztendlich gerechten 8:8-Unentschieden.

Aufstellung:

Larrelt 1: Benjamin Dirks 2:0, Friedrich Janßen 1:1, Andre Bokker 2:0, Stephan Ammersken 1:1, Linda Baumann 0:2, Kerstin Willms 0:2

SuS 2: Rolf Janssen 1:1 Günter Reemtsma 0:2, Martin Dirks 1:1, Gustav Weske 0:2, Rene Frei 2:0, Lutz Seifert 2:0

Doppel 2:2

Hinte 3 - 2. Herren

Freitag 09.11.2018 Kreisliga – Herren

Hinte 3 – 2. Herren: 6:9

In Hinte konnte die zweite Mannschaft von SuS Emden bei den Eingangdoppeln mit 2:1 in Führung gehen. Im oberen Paarkreuz setzte sich Martin Dirks gegen Thomas Radomski mit 3:1 durch, Günter Reemtsma gelang es Arne Wilken so anspielen, dass dieser seine starken Angriffsschläge nicht gut genug platzieren konnte. Reemtsma siegte mit 3:0 Sätzen. Helmut Bowe spielte beim 3:1-Erfolg sicher gegen Hasan Kajevic. Dagegen musste Gustav Weske dem Jugendspieler Ole de Vries nach drei knappen Sätzen gratulieren. Lutz Seifert setzte sich mit 3:2 gegen Doris Fischer durch. Rene Frei spielte ebenfalls 3:2 gegen Arne Ohling. Damit lagen die Emder bereits mit 7:2 in Führung. Danach wurde es aber doch noch spannend. Reemtsma unterlag Radomski im Entscheidungssatz, Dirks verlor 0:3 gegen Wilken. Weske (gegen Kajevic) und Bowe (gegen de Vries) konnten ebenfalls keinen Satz gewinnen. Die Entscheidung zu Gunsten der Emder sicherte das untere Paarkreuz. Frei siegte mit 3:1 gegen Fischer und Seifert holte ein 3:0 gegen Ohling zum Endstand von 9:6 für SuS.

Aufstellung:

Hinte 3: Thomas Radomski 1:1, Arne Wilken 1:1, Hasan Kajevic 1:1, Ole de Vries 2:0, Doris Fischer 0:2, Arne Ohling 0:2

SuS 2: Günter Reemtsma 1:1, Martin Dirks 1:1, Gustav Weske 0:2, Helmut Bowe 1:1, Rene Frei 2:0, Lutz Seifert 2:0

Doppel 1:2

Loppersum 1 - 2. Herren

Samstag 03.11.2018 Kreisliga – Herren

Loppersum 1 - 2. Herren : 9:2

Die Emder hatten sich beim Auswärtsspiel in Loppersum mehr vorgenommen, starteten aber mit 2:3-Niederlagen von Janssen/Langheim (gegen Schurr/Janssen) und Dirks/Frei (gegen Schumann/Tammen) in die Begegnung. Den Anschlusspunkt für die Spiel und Sportler erzielten Bowe/Seifert mit einem 3:1-Sieg gegen Ficek/Frerichs. In den ersten Einzelspielen bezwang Rolf Janssen Waldemar Schurr mit 3:1 Sätzen , während Günter Reemtsma im Schlusssatz gegen Harald Schumann unterlag. Martin Dirks hatte gute Chancen sein Spiel gegen Dirk Tammen erfolgreich zu gestalten, musste allerdings nach sehr engen Sätzen seinem Gegner zum 3:1 Sieg gratulieren. Günther Langheim kam gegen Arne Janssen nicht richtig ins Spiel und unterlag mit 1:3 Sätzen. Nachdem im unteren Paarkreuz Rene Frei (gegen Jens Frerichs) und Lutz Seifert (gegen Dennis Ficek) jeweils mit 0:3 Sätzen verloren, lagen die Spiel und Sportler bereits mit 2:7 zurück. Janssen spielte bei einer 1:3-Niederlage enge Sätze gegen Schumann. Als Reemtsma den Entscheidungssatz gegen Schurr verlor, war die deutliche Niederlage der SuS-ler in Loppersum besiegelt.

Aufstellung:

Loppersum 1: Harald Schumann 2:0 Waldemar Schurr 1:1, Arne Janssen 1:0, Dirk Tammen 1:0, Dennis Ficek 1:0, Jens Frerichs 1:0

2. Herren: Rolf Janssen 1:1, Günter Reemtsma 0:2, Martin Dirks 0:1, Günther Langheim 0:1, Rene Frei 0:1, Lutz Seifert 0:1, Helmut Bowe (Doppel)

 Doppel 2:1

1. Herren - TV Oldersum

2. Bezirksklasse Emden/Leer

1. Herren – TV Oldersum 2:9

Nach den erfolgreichen ersten beiden Spielen in der neuen Liga wurde den Spiel und Sportlern in der dritten Partie in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer vor Augen geführt, wie stark einige Teams aus dem Kreis Leer sind. Der Sieg der Oldersumer war zu keinem Zeitpunkt gefährdet – auch wenn einzelne Spiele wie das von Wundke gegen G. Hensmann hart umkämpft waren und in den fünften Satz gingen. Selbst der sonst stärkste SuS-Akteur Meyer blieb in beiden Einzeln ohne Chance – und auch gegen den starken jungen Ersatzspieler A. Hensmann von Oldersums zweiter Mannschaft kam Recke nicht ins Spiel. Einzig Roth holte im unteren Paarkreuz für SuS den Ehrenpunkt. Die Spiel und Sportler stehen nun in der unteren Tabellenhälfte – Ziel ist der Klassenerhalt.

1. Herren: Meyer, Langheim, Baumann, Wundke, Recke, Roth (1); Doppel: Meyer/Roth, Recke/Langheim, Baumann/Wundke (1)

TV Oldersum: Hensmann D. (2), Schindler (2), Rademacher (1), Hensmann G. (1), Hensmann A. (1), Kretzmer; Doppel: Hensmann D./Kretzmer (1), Schindler/Rademacher (1), Hensmann G./Hensmann A.

1. Herren - Eintracht Nüttermoor II

2. Bezirksklasse Emden/Leer

1. Herren – Eintracht Nüttermoor II 8:8

Nach dem Aufstieg in die 2. Bezirksklasse Emden/Leer hat die erste Tischtennis-Herren von Spiel und Sport Emden im zweiten Spiel den dritten Punkt geholt. Gegen Eintracht Nüttermoor II erkämpften die Emder mit einer geschlossenen Teamleistung in der heimischen Herrentorhalle ein Unentschieden. Zwar lag man nach den Auftakt-Doppeln und den ersten zwei Einzelspielen mit 1:4 hinten. Doch darauf folgten gleich fünf 3:0-Einzel-Siege hintereinander in allen drei Paarkreuzen – und es stand 6:4 für die Hausherren. Nüttermoor konnte zum 6:6 ausgleichen. Vor dem Schlussdoppel ging SuS dank einem Sieg von Roth noch 8:7 in Führung. Trotz des dann verlorenen Schlussdoppels waren die Spiel und Sportler am Ende zufrieden mit dem Remis, mit dem sie vorher so nicht gerechnet hatten.

1. Herren: Meyer (1), Langheim, Baumann (1), Wundke (2), Recke (1), Roth (2); Doppel: Meyer/Roth, Recke/Langheim, Baumann/Wundke (1)

Eintracht Nüttermoor II: Fenske, Schuster, Heyn, Düselder, Veldmann, Rohe; Doppel: Venkse/Feldmann (1), Schuster/Düselder (2), Heyn/Rohe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok