SV Sportfreunde Larrelt 1 – 1. Schüler

SV Sportfreunde Larrelt 1 – 1. Schüler 4:6

Im Eingangsdoppel starteten Jona Rademacher und Alexander Krolczik mit einem starken Spiel und 3:0 Sätzen gegen Michael Meinke/Jonas Bekaan. Damit brachten sie die Spiel und Sportler in Führung. Eine ausgezeichnete Leistung zeigte Alexander Krolczik bei seinen 3:1 Siegen gegen die Larrelter Michael Meinke und Jonas Bekaan. Im Gegenzug musste Spitzenspieler Jona Rademacher seine Spiele gegen Meinke und Bekaan mit 1:3 Sätzen abgeben, konnte aber ebenso wie Jonas Seifert in Sätzen 3:0 gegen Joshua Le gewinnen. Insgesamt war es eine spannende und nervenaufreibende Partie in der die Nachwuchstalente zeigten, dass sie ihre Energie und Konzentration bereits in das eigene Spiel legen können.

Aufstellung: Larrelt 1: Michael Meinke (2), Jonas Bekaan (2), Joshua Le (0) Doppel: Michael Meinke/Jonas Bekaan (0)

Spiel und Sport Emden: Jona Rademacher (1), Alexander Krolczik (3), Jonas Seifert (1), Doppel: Jona Rademacher/Alexander Krolczik (1)

Seniorenliga

Erster Start der SuS-Herren in der Senioren-Landesliga West

 senioren 40 web

Spiel und Sport Emden startet in der Spielsaison 2018/19 erstmalig mit einem Team in der Senioren-Landesliga West, Altersklasse Ü40. Dabei haben es die Kreisliga- und Bezirksklassenspieler aus Emden vorrangig mit deutlich spielstärkeren Gegner zu tun, die auch in höheren Klassen spielen. Insofern stand der erstmalige Start am vergangenen Wochenende in Westerstede unter dem Vorzeichen, Erfahrungen in dieser Senioren-Spielklasse zu sammeln und sich nach Möglichkeit nicht allzu schlecht zu verkaufen. Das erste Spiel bestritten die Emder gegen den SV Potshausen. Dabei starteten die Doppel Rainer Roth/Frank Saeglitz sowie Thorsten Hempel/Lutz Seifert durchaus gut. Beide Doppel konnten immerhin jeweils einen Satz gewinnen. In der Partie Seifert gegen Knoblauch war das Erreichen des Schlusssatzes durchaus möglich. Der SuS-ler unterlag aber im vierten Satz mit 9:11. Insgesamt ging die Partie mit 0:10 verloren. Das zweite Spiel an diesem Tag wurde gegen TuR Eintracht Sengwarden ausgetragen. Mit 7:11, 9:11 und 11:13 mussten sich Hempel/Seifert trotz guter Leistung den beiden Spitzenspielern aus Sengwarden geschlagen geben. Auch Rolf Janssen/Rainer Roth waren in allen drei Sätzen gut im Spiel, hatten aber ebenfalls keine Siegchance. Rainer Roth gelang es , das Spiel seines Gegners „zu lesen“ und er konnte bis zum 9:11 im vierten Satz gut mithalten. Sehr dicht am ersten Sieg für Spiel und Sport war anschließend Frank Saeglitz, der denkbar knapp mit 9:11 gegen Andreas Rippen unterlag. Ebenfalls auf Siegspur war Lutz Seifert bei einer 2:0 Satzführung gegen Rippen. Aber er musste dem Gegenspieler bei einer 2:3-Niederlage gratulieren. Auch diese Partie endete 0:10 aus Emder Sicht. Letzter Gegner des Spieltages war dann der TTC Oldenburg. Die Doppel Janssen/Saeglitz und Hempel/Seifert waren nicht chancenlos, beide Spiele gingen aber an Oldenburg. Rolf Janssen war beim 9:11 und 8:11 in den ersten Sätzen dem jeweiligen Satzgewinn nahe, unterlag aber ebenso wie Rainer Roth, der immerhin einen Satz gegen den Oldenburger Spitzenspieler Barkemeyer gewinnen konnte. Den ersten Sieg für SuS Emden konnte Lutz Seifert beim 3:0 in seinem Spiel gegen Stollenwerk einfahren. Frank Saeglitz spielte sehr gut gegen Carsten de Groot, unterlag aber in vier Sätzen. Nach einer Niederlage von Janssen gegen Barkemeyer steuerte Roth mit einem Viersatz-Erfolg gegen Meißner den zweiten Punkt für Spiel und Sport Emden bei. Die anschließenden Viersatz-Niederlagen von Seifert gegen de Groot und Saeglitz gegen Stollenwerk beendeten die Partie mit 8:2 für den TTC Oldenburg.

 

Vereinsmeisterschaften 2019

vm 2019Spiel und Sport richtete am 19.01.2019 die diesjährige Tischtennis-Vereinsmeisterschaft aus. Die Turnierleiter Günter Reemtsma und Matthias Gürtler freuten sich über die Teilnahme von Spielerinnen und Spielern aus allen Damen- und Herrenmannschaften. Die Schülerinnen und Schüler spielten ebenfalls eine Rangliste aus.

Bei den Damen traten sechs Spielerinnen an. Vereinsmeisterin wurde Anke Klostermann mit 4:1 Siegen vor Petra Trenn (4:1) und Saskia Reemtsma (3:2).

Schüler-Meister wurde Jona Rademacher, der sich ohne Niederlage vor Alexander Krolczik (2:1), Sönke van der Werft (1:2) und Eowyn Baumann (0:3) durchsetzte.

Bei den Herren waren 17 Spieler am Start. Gespielt wurde nach dem „Schweizer System“. Als neuer Meister konnte sich Renè Wundke mit 8:0 Spielen ungeschlagen durchsetzen. Vizemeister wurde Haiko Langheim (6:2) vor Holger Watz (6:2).

Nach der Meisterschaft trafen sich die Tischtennisspielerinnen und -spieler zu einem von Dagmar Langheim, Wilma Köhler und Monika Meinke vorbereiteten Essen im SuS-Vereinsheim in der Heilsberger Strasse.

Weihnachtskurzturnier

Weihnachtskurzturnier und neue Hoodies für die Spiel und Sport Schüler und Jugend

1c 1360 presse 700

Beim letzten Trainingsabend vor den Weihnachtsferien traf sich die Schüler- und Jugendabteilung von Spiel und Sport Emden zu einem spaßigen Kurzturnier in der Herrentorschule. Gespielt wurde ein „Siebener-Tisch“. Das besondere Handicap brachten die bereitgelegten Schläger. Der eine war groß, der andere besonders klein oder es waren komische Formen, mit den man den Ball gar nicht so einfach treffen konnte. Das brachte viel Stimmung und sorgte für einen schönen Abschluss der Hinrunde 2018/2019. Schokoladenweihnachtsmänner gab es für alle. Besonders groß war die Freude aber über neue Trikots und Hoodies mit dem Spiel und Sport-Logo, die von den Trainern Saskia Reemtsma, Willy Berends und Matthias Gürtler aufgrund einer großzügigen Spende an die Spielerinnen und Spieler der Jugend und der Schülermannschaft überreicht werden konnten.

1. Herren überwintert auf Nicht-Abstiegsplatz

Tischtennis, 2. Bezirksklasse Emden/Leer:

BSV Kickers III - 1. Herren 8:8

Im letzten Ligaspiel der Hinrunde hat die erste Tischtennis-Herren von Spiel und Sport Emden sich mit einem Remis im Stadtderby gegen Kickers III den siebten Tabellenplatz in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer gesichert. Damit überwintert Spiel und Sport 1 auf einem Nicht-Abstiegsplatz.sus emden 1 herren dez 2018 4   700

Nur vier Tage nach dem deutlich verlorenen Pokal-Halbfinale gegen denselben Gegner boten die Spiel und Sportler eine geschlossene Teamleistung. Nur Aiko Recke setzte seine Negativserie fort, er verlor beide Einzel deutlich gegen Ingo Parduhn und Michael Schwering, der sein erstes Spiel der Saison gewann. SuS ging zwischenzeitlich zwar mit 3:1 in Führung, doch Kickers glich immer wieder aus. Für den BSV gewann Bernhard Schönfuß seine beiden Einzel gegen Haiko Langheim und Sven Meyer. Seine stärkste Saisonleistung zeigte Haiko Langheim mit einem 3:2-Sieg und sehenswerten Ballwechseln gegen Timo Wetzel. Der wiederum ließ in seinem zweiten Spiel der Nummer Eins von Spiel und Sport, Sven Meyer, keine Chance. SuS-Neuzugang René Wundke zeigte erneut eine starke Leistung und gewann beide Einzel gegen Christian Brants und Philipp Lai. Brants verlor auch sein zweites Spiel gegen Jürgen Baumann. Das Schlussdoppel bei bester Stimmung in der IGS-Halle gewannen Meyer/Roth gegen Wetzel/Schönfuß.

Die Erste von Spiel und Sport überwintert als Aufsteiger nun mit kaum für möglich gehaltenen 7:11 Punkten auf dem Nicht-Abstiegsplatz 7 und ist damit die beste Emder Mannschaft in der 2. Bezirksklasse Emden/Leer. Kickers III steht mit 5:13 Punkten direkt dahinter auf dem Relegationsplatz.

1. Herren: Meyer, Langheim (1), Baumann (1), Wundke (2), Recke, Roth (1); Doppel: Meyer/Roth (2), Recke/Langheim, Baumann/Wundke (1)

BSV Kickers III: Wetzel (1), Schönfuß (2), Brants, Lai (1), Schwering (1), Parduhn (2); Doppel: Wetzel/Schönfuß (1), Brants/Schwering, Lai/Parduhn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok