Schüler unterliegen dem Herbstmeister

Mittwoch 27.11.2019 Kreisliga - Jungen 15

Spiel und Sport Emden - SV Blau-Weiß Borssum 2 2:8

Im Stadtderby in der Kreisliga Jungen 15 konnten die Spieler von Borssum 2 mit einem Sieg beim Gastgeber Spiel und Sport die Herbstmeisterschaft sichern. Schon im Eingangsdoppel waren die Borssumer Kurpinski/Gottschlich gegen die Spiel und Sportler Rademacher/Viehoff-Heithorn mit 3:1 Sätzen erfolgreich. Für den Gastgeber SuS Emden konnte Jona Rademacher die beiden einzigen Spielpunkte gegen Kurpinski mit 3:0 und gegen Bosnjak mit 3:1 Sätzen erzielen. Ein sehr gutes Spiel lieferten sich Jona Rademacher und Nils Gottschlich. Trotz technisch sauberem und auch taktisch klugem Spiel fehlte Rademacher nach längeren Ballwechseln ein wenig Glück; er verlor im fünften Satz. Jonas Seifert trat mit einer starken Erkältung an und konnte nur vereinzelt seine trainierten Stärken zeigen. Jan Viehoff-Heithorn zeigte gute Ansätze. Im Spiel gegen Gottschlich konnte er einen 0:2 Satzrückstand aufholen und den dritten und vierten Satz mit 15:13 und 11:9 gewinnen. Mit etwas weniger Konzentration im fünften Satz unterlag er dem Borssumer mit 5:11. Damit setzte er den Schlusspunkt unter ein Spiel nach dessen Ende der Trainer der Spiel und Sportler unter Applaus der anwesenden Zuschauer den Borssumern zur errungenen Herbstmeisterschaft gratulierte.

1. Schüler: Jona Rademacher (2:1), Jonas Seifert (0:3), Jan Viehoff-Heithorn (0:3)

SV Blau-Weiß Borssum 2: Szymon Kurpinski (2:1), Nils Gottschlich (3:0), Annamaria Bosnjak (2:1)

Doppel: 0:1

Spiel und Sport im Pokalfinale

Donnerstag 21.11.2019 Kreispokal Herren C

SF Larrelt I - 2. Herren  3:4

In einem hart umkämpften Pokal-Halbfinale setzte sich das Team von Spiel und Sport  I in der Herren D-Klasse am Ende gegen die Larrelter durch und zog ins Finale ein.

Larrelt startete mit einem deutlichen Sieg von van der Velde gegen Recke in die Partie. Danach verlor Ammersken jedoch in einem umkämpften Spiel knapp in fünf Sätzen gegen den Ex-Larrelter Watz. Frei erhöhte mit einem Sieg gegen Bokker auf 2:1 für Spiel und Sport. Im Doppel setzten sich  Ammersken und van der Velde gegen Frei/Watz mit 3:1 durch, wobei die letzten beiden Sätze denkbar knapp mit 13:11 gewonnen wurden. Nun stand es 2:2, alles war wieder offen. Van der Velde gewann erneut deutlich mit 3:0, diesmal gegen Watz. Recke gleichte aber mit einem klaren Sieg gegen Bokker zum 3:3 aus. Matchwinner war am Ende der Spiel und Sportler Renee Frei, der nach einer Umstellung seiner Spielweise aus einem 0:2-Satzrückstand gegen Ammersken noch einen 3:2-Sieg machte. Am Ende stand es trotz einem negativen Satzverhältnis von 13:14 nach Punkten 4:3 für die Gäste aus dem Herrentorviertel. Sie treffen nun am 14. Dezember in Larrelt im Pokalfinale der Herren D auf den Sieger der anderen Halbfinal-Partie Spiel und Sport II gegen Loppersum.

SF Larrelt I: Van der Velde (2), Ammersken, Bokker; Doppel: Ammersken/van der Velde (1)

2. Herren: Watz (1), Recke (1), Frei (2); Doppel: Watz/Frei

Achtbares Ergebnis für die 3. Herren beim Tabellenführer

Sonntag 24.11.2019 Kreisliga Herren

Widdelswehr - 3. Herren  9:3

Ohne große Erwartungen trat die dritte Herrenmannschaft von Spiel und Sport Emden in Widdelswehr an. Die Heimmannschaft führt die Kreisliga-Tabelle ungeschlagen an. Dennoch konnte Spiel und Sport bereits in den Eingangsdoppeln den ersten Punkt erzielen. Theiss/Ruf waren gegen Westermann/Krull mit 3:1 erfolgreich. In den Einzelspielen unterlagen Lennard Walsh (gegen Andreas Schmitt) und Lutz Seifert (gegen Bernd Haneborger) jeweils in drei Sätzen. Spannend wurde es im mittleren Paarkreuz. Kevin Meinke unterlag erst im Schlusssatz gegen Otto Westermann. Eine hervorragende Leistung zeigte Steffen Theiss bei seinem 5-Satz-Sieg mit 16:14 im Entscheidungssatz gegen Manfred Müller. Anschließend schien auch Frank Säglitz auf der Siegerstraße zu sein, es reichte aber doch nur für eine knappe Niederlage im fünften Satz. Joachim Ruf steuerte den dritten Punkt für Spiel und Sport gegen den Jugendersatzspieler Jann-Simon Krull aus Widdelswehr bei. Beide Spiele des oberen Paarkreuzes gingen erneut in drei Sätzen an Widdelswehr. Mit einer Viersatzniederlage von Theiss gegen Westermann stand der 9:3-Erfolg des Tabellenführers fest.

Widdelswehr 1: Schmitt (2), Haneborger (2), Westermann (2), Müller (0), Constant (1), Krull (0)

SuS Emden 3: Seifert (0), Walsh (0), Theiss (1), Meinke (0), Ruf (1), Säglitz (0)

Doppel: 2:1

Niederlage für SuS 3 in Larrelt

Samstag 23.11.2019 Kreisliga Herren

SF Larrelt - 3. Herren 9:4

Nach den Eingangsdoppeln führten die Sportfreunde Larrelt mit 2:1. Für Spiel und Sport punkteten Meinke/Säglitz gegen Ammersken/Brandt. Im oberen Paarkreuz musste Steffen Theis trotz guter Leistung der Larrelter Nr. 1 Nils van der Velde zum Sieg gratulieren. Lutz Seifert siegte in vier Sätzen gegen Benjamin Dirks. Im mittleren Paarkreuz setze sich Friedrich Janßen für die Heimmannschaft gegen Wilhelm Berends durch. Kevin Meinke siegte für Spiel und Sport knapp gegen Andre Bokker. Nach einem Fünfsatzerfolg von Frank Säglitz gegen Stephan Ammersken hatte Joachim Ruf eine mögliche 5:4-Führung für Spiel und Sport bei einer 9:3-Führung gegen Linda Baumann im Entscheidungssatz bereits auf dem Schläger. Am Ende blieb Baumann für Larrelt erfolgreich. In der zweiten Einzelrunde gingen beide Partien des oberen Paarkreuzes an die Sportfreunde. Anschließend hatte Meinke im vierten Satz einen Erfolg gegen Altmeister Janßen vor Augen. Letztendlich musste er diesen Satz aber mit 11:13 und dann auch die Partie im Schlusssatz abgeben. Nach einer Viersatzniederlage von Berends gegen Bokker war die gesamte Partie mit 9:4 für Larrelt entschieden.

Larrelt 1: van der Velde (2), Dirks (1), Janßen (2), Bokker (1), Ammersken (0), Baumann (1)

3. Herren: Seifert (1), Theiss (0), Meinke (1), Berends (0), Ruf (0), Säglitz (1)

Doppel: 2:1

Klarer Sieg gegen Larrelt

Mittwoch 13.11.2019 Kreisliga - Jungen 15

Jugend 15 - SV Sportfreunde Larrelt 8:2

Die jungen Spieler/innen von den Sportfreunden aus Larrelt stemmten sich mit viel Mut gegen die Niederlage, waren aber letztendlich beim 8:2 Sieg der Spiel und Sportler doch chancenlos. Jona Rademacher und Jan Viehoff-Heithorn gewannen das Eingangsdoppel (3:1). Rademacher konnte drei Einzelsiege zum Erfolg beisteuern. Jonas Seifert und Jan Viehoff-Heithorn gewannen je zwei Einzel. Beide Spiel und Sportler mussten dem besten Larrelter, Jonas Bekaan, zum Sieg gratulieren.

Spiel und Sport Emden SV Sportfreunde Larrelt

Jona Rademacher 3:0, Jonas Seifert 2:1, Jan Viehoff-Heithorn 2:1

SV Sportfreunde Larrelt  Jonas Bekaan 2:1, Mateo Orostegui 0:2, Jessica Le 0:2, Lena Bekaan 0:2

Doppel 1:0

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.